SUPERSTAR ODER MICRO-BOTSCHAFTER?

Jedes Jahr investieren Armbanduhr-Marken etwa 10 bis 20% des Umsatzes in das Marketing. Ein drittel des Budgets wird für Sponsoren ausgegeben. Gerade jene Sponsoren gelten im Marketing als das effektivste Mittel, das für bestmögliche Rendite sorgt. Ein Filmstar wie Brad Pitt oder ein Tennisprofi wie Roger Federer kosten aber schnell eine Million pro Jahr.

DER AMERIKANISCHE TRAUM IST TOT

Heutzutage genießen die großen Namen die meiste Anerkennung. Im Zeitalter der Globalisierung scheint es nur logisch, Botschafter mit internationaler Reichweite zu haben. Doch wir sehen einen größer werdenden Bedarf an Nähe und Zugänglichkeit. Die unberührbaren Stars sind kaum mehr als ein Image – eine leere Hülle.

DER BOTSCHAFTER DER ZUKUNFT

Unserer Meinung nach sind Micro-Botschafter die Zukunft – mehr noch als jeder Superstar. Das sind regionale Persönlichkeiten mit Charisma. Im letzten Oktober haben wir in unserer Community nach Talenten gesucht. Wir wurden von Nigel Bailly, einem 27-jährigen Belgier, kontaktiert. Das ist seine Geschichte.

NIGEL BAILLY

RENNFAHRER UND DER ERSTE
CODE41 BOTSCHAFTER

Nigel ist einer dieser Menschen, die immer nach vorne schauen und sich selbst von den tragischsten Umständen nicht umwerfen lassen.

Nigel ist ein wahrer Adrenalin-Junkie. Er ist leidenschaftlicher Rennfahrer und begann schon im Alter von nur 6 Jahren, Motocross zu fahren. Im Alter von 14 Jahren sollte ein Sturz sein Leben für immer verändern. Eine Verletzung der Wirbelsäule führte dazu, dass er seither auf seine beiden Beine verzichten muss. Doch Nigel ließ nicht locker. Er würde seine Leidenschaft für den Motorsport nicht einfach aufgeben.

MUT, LEIDENSCHAFT UND ENTSCHLOSSENHEIT

Nach mehreren Jahren im Kartsport entschloss sich Nigel für eine neue Herausforderung. Er wollte an der belgischen BGDC (Belgian Gentleman Drivers Club) Meisterschaft teilnehmen, die am 15. April 2017 begann. Er hatte ein klares Ziel vor Augen: Die Teilnahme am 24-Stunden-Rennen von Le Mans, bei dem nur die besten Rennfahrer der Welt antreten.

„Ich kann nicht laufen, aber wenn ich in meinem Rennwagen sitze, fühle ich mich ganz groß.“ 
Nigel Bailly

FÜR UNS BIST DU BEREITS EIN CHAMP!

Nigel, wir unterstützen dich bei deinem Unterfangen! Nicht, weil der Motorsport bei Uhrmachern besonders beliebt ist, sondern weil uns dein Mut, deine Leidenschaft und deine Entschlossenheit beeindrucken! Du bist unabhängig des Rennausgangs bereits jetzt unser absoluter Champion! ;-))

„Gib niemals auf und kämpfe für deine Träume.“
Nigel Bailly

WERDEN SIE TEIL UNSERER BOTSCHAFTER

Haben Sie eine Geschichte zu erzählen oder ein spezielles Talent? Kennen Sie einen Überflieger? Kontaktieren Sie uns!

Contact us

NÄCHSTES KAPITEL VOM 6. FEB: PROJEKT-UPDATE

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um den Link zum nächsten Kapitel zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Filtern:
Alles (98)
Deutsch (4)
Englisch (20)
Französisch (67)
Italienisch (7)

  1. margrith.hartmann@gmail.com sagt:

    L’histoire et la vie de Nigel Bailly sont aussi passionnantes que votre histoire de nouveaux horlogers suisse. Bravo d’avoir choisi Nigel entant d’ambassadeur qui va vous

  2. Ralf Goetting sagt:

    Ich habe mir eine Anomaly –01 gekauft, es ist eine unglaublich elegante Uhr. Kalbslederband mit roten Nähten und Schwarzes Edelstahlarmband sind unheimlich edel. Auf dem Uhrenglas ist kein Fingerabdruck sichtbar, die
    Uhr sieht immer so aus als käme sie gerade aus der Box. Ich werde auf jeden Fall mir noch eine Code 41 zulegen.
    Macht weiter so und viele Grüße nach Lausanne aus Köln

  3. Nativel David sagt:

    Je suis resté 39 ans sans porter de montre, je m’y suis mis il y a 4 ans avec la marque Tiss.. et ce en achetant un modèle par an. Cette année j’ai été infidèle à cette marque en achetant votre Anomaly-01 et franchement merci à vous. Je l’ai reçu ce jour et je suis pleinement satisfait. Je ne suis pas encore un grand expert dans le domaine mais j espère l’année prochaine commander votre X41 et convertir mes amis à prendre votre modèle Anomaly.

    A bientôt pour une prochaine

  4. eugenia.nicolier@gmail.com sagt:

    J’attends la suite. J’aime le concept puis j’aime plus les montres d’hommes que le projet conçu pour les femmes. Si bien j’aime la transparence (squelette) et la forme circulaire du cadran, j’ai détesté les lignes pleines-triangulaires-superposées (parfois avec des diamants). Cela lui donne un aspect agressif et compliqué. J’espère que vous allez évoluer vers quelque chose de plus abstraite, plus simple et très contemporaine à la fois. Et surtout pas conventionnel!

    • Jonas
      Jonas sagt:

      Merci Eugenia pour votre retour.
      Vos conseils avisés ont été transmis au département DESIGN de CODE41.
      Rdv en janvier pour les pré-commandes 😉

  5. Eric sagt:

    J’adore les belles montres et en possède quelques une de grandes marques.
    Votre nouveau projet X41me fascine
    Ce que j’apprécie en plus du prix, c’est vos series limitées. J’ai toujours détesté porter une montre que l’on vois à chaque coin de rue.
    Je me suis toujours interdit par exemple d’acheter une R…x, une T-H ou une C…..r, trop de copies en circulation.
    Mes préférences ont toujours été des marques moins connues du grand public ( IWC, Blancpain, etc… )

  6. Alain Plourde sagt:

    Je suis le fils de l’ancient directeur de l’école nation D’horlogerie du canada. Si cela vous intéresse mon frère est le directeur actuel de cette école. Merci de faire vivre l’horlogerie à son meilleure
    Dr.Alain Plourde D.C.;M.Sc.

  7. Gildo Chiozzotto sagt:

    Bravi!!!! Era ora che qualcuno mettesse n riga tutte ste case produttrici Svizzere che fanno pagare un’esagerazione
    i loro prodotti!Sono curioso di vedere il Vostro orologio ,di sapere quanto costa e come é in realtá.Quasi sicuramente
    saró un prossimo cliente: Complimenti!!!