ANOMALY Kollektion: Ist dies bereits das Ende?

Unsere ANOMALY Kollektion ist mittlerweile 4 Jahre alt. CODE41 hat sich als Community-Projekt mit diesem Erfolg einen Platz in der schweizerischen Uhrmacherszene (und darüber hinaus) gesichert.

Trotzdem werden die ANOMALY 01 und 02 in ihrer jetzigen Form bald nicht mehr produziert. Es wird immer schwieriger (wenn nicht gar unmöglich), an Uhrwerke der Marken Miyota oder ETA zu gelangen, was nun gar zum Begriff „Uhrwerkkrise“ geführt hat.

Wir holen unsere alten Fotoalben heraus und zeigen Ihnen gerne, wie diese ursprünglichen Modelle die Grundlage von CODE41 bildeten. Sie werden entdecken, wie sowohl die ANOMALY 01 als auch die ANOMALY 02 die Welt der Uhrmacherei auf den Kopf stellten und wie sie noch immer zu symbolträchtigen Modellen der Uhrmachergeschichte zählen.

Die Uhrwerkkrise

Es wird immer schwieriger, an automatische Uhrwerke der Marken Miyota und ETA zu gelangen. Diese Situation betrifft CODE41 direkt, da die ANOMALY Kollektion seit Anfang an auf jene Uhrwerke setzt. Doch wie kam es zu dieser Krise?

Miyota (ANOMALY-01)

Der japanische Uhrwerk-Hersteller akzeptiert aufgrund der hohen Nachfrage keine Aufträge mehr und die Produktion kann nicht mehr mit den Bestellungen mithalten.

ETA (ANOMALY-02)

Die Sanktionen der schweizerischen Wettbewerbskommission (COMCO) haben das Angebot der ETA-Uhrwerke in den letzten Jahren drastisch reduziert.

Eine Marke wie CODE41 benötigt die Planbarkeit und die Zuverlässigkeit ihrer Lieferkette. Die Uhrwerkkrise betrifft uns direkt und wir geben unser Bestes, um Alternativen ausfindig zu machen. Bevor wir jedoch auf die Zukunft zu sprechen kommen, möchten wir zu den Ursprüngen der ANOMALY Kollektion zurückkommen.

Die Geschichte der Anomaly Kollektion

Im März 2016 hat sich ein mysteriöses Team aus Cowboys unter dem Namen GOLDENA PROJECT vorgenommen, die schweizerische Uhrmacherei herauszufordern, indem die Geheimnisse des Swiss Made Labels offenbart werden sollten. Während einige nicht gut auf die Herausforderer zu sprechen waren, haben uns viele andere bei der Gründung von CODE41 begleitet und nahmen an der Entwicklung des allerersten Projekts teil: ANOMALY.

Wie der Name bereits verrät, sollte das Projekt einen krassen Kontrast bilden zu dem, wofür die schweizerische Uhrmacherei üblicherweise steht:

Ein 100% transparenter Ansatz zur Herkunft der Komponenten und zu den Preisen

Direkter Online-Vertrieb ohne Mittelsmänner

Teilnahme der Community am gesamten kreativen Prozess

Eine kurze Zusammenfassung der Hauptphasen des ANOMALY Projekts:

Die Gründung von CODE41 und die Entwicklung der ersten Kollektion war nur dank unserer 941 Gründungsmitglieder möglich, die uns während der Kickstarter-Kampagne unterstützt haben. Wir möchten uns einmal mehr für die großartige Unterstützung bedanken!

Erstes Design VS aktuelles Design ANOMALY01

Von November 2017 bis heute haben mehr als 12.000 Fans der mechanischen Uhrmacherei aus der ganzen Welt unser Abenteuer in Form einer eigenen Armbanduhr miterlebt!

Ein emotionaler Moment: Im November 2017 wurden die ersten Modelle ausgeliefert!

4339 Frankreich
1789 Schweiz
668 Deutschland
605 Belgien
448 Holland
332 Italien
258 Vereinigtes Königreich
2 Island
1900 Rest der Welt

Symbolträchtige Modelle

Die ANOMALY 01 und 02 haben die Welt der Uhrmacherei von Grund auf revolutioniert. Um die Situation besser nachvollziehen zu können, müssen wir uns auf den Status Quo der Uhrenmarken von vor 2016 beziehen:

Mit der ANOMALY Kollektion wurde die Marke CODE41 zur treibenden Kraft einer neuen Uhrmachervision, auch wenn viele weiterhin Zweifel hatten:

Ein 100% transparenter Produktionsansatz

Ein Preis, der sich direkt aus den Herstellungskosten ableiten lässt und kein Ergebnis der Marktpositionierung ist

Ein direkter Online-Vertrieb ohne Mittelsmänner

Die 12.000 ANOMALY 01 und 02 Armbanduhren werden in die Geschichte eingehen für ihre Rolle in der Revolution der Uhrmacherbranche.

Und nun?

Für uns ist das Wort „Krise“ gleichbedeutend mit dem Wort „Chance“. Schon im Jahr 2016 wurde CODE41 inmitten einer Uhrmacherkrise gegründet. Die Vertriebsnetzwerke hatten aufgrund der von den großen Uhrenmarken eigens festgelegten Mindestbestellmengen beachtliche Absatzprobleme. 

Es kam zu einer großen Menge unverkaufter Armbanduhren und zum Boom des Graumarkts. Nahezu zeitgleich erfreuten sich Smartwatches einer immer größeren Beliebtheit, als sich ihre Verkäufe im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 223% steigerten.

Die ANOMALY Kollektion wird sich weiterentwickeln müssen und kann in ihrer ursprünglichen Form nicht bestehen bleiben.

Aus diesem Grund stellen die noch verfügbaren Exemplare die letzte Chance dar, eine Armbanduhr jener symbolträchtigen Kollektion zu erhalten, die mit der Gründung von CODE41 einherging.

Verbleibende Armbanduhren : 634

Bestellen Sie ihre ANOMALY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Filtern:
Alles (76)
Deutsch (13)
Englisch (6)
Französisch (48)
Italienisch (4)
Niederländisch (2)
Spanisch (3)

  1. antoniramgim@gmail.com sagt:

    Molt interessant.
    Tinc una certa afinitat pels rellotges fets científicament.
    Ho tindre molt en compte a l’hora de comprar-ne un altre.
    Salut i endavant.

  2. Jose-j.Soliveres@wanadoo.fr sagt:

    Bonjour
    Je suis intéressé par un modèle Anomaly 2 mais je crains qu’un jour elle tombe en panne. Or, vous prévoyez la fin du mouvement qui est le sien et qu’on ne rettouvera plus (raison pour laquelle vous cessez sa production).
    Est-ce vraiment opportun d’en acquérir une ?
    Merci de votre avis;
    Bonne soirée.

    • Claudio
      Claudio sagt:

      Bonjour, Pas de problème du côté du service après-vente. D’une part dans la plupart des cas les mouvements sont réparables sans avoir à changer le mouvement, d’autre part les mouvement ETA (qui fait partie du Swatch Group) ne risquent pas de disparaitre, et même si actuellement il est difficile de s’en procurer en quantité à cause des règles de la commission de conccurence, il n’y a pas de problèmes pour trouver des mouvements en petite quantité pour du SAV

  3. Merche Gomez sagt:

    Me parece todo muy elaborado sacrificado pero exitoso os habéis acoplado a los tiempo y están espectaculares está increíble pero que precio me hay facilidades para la colección oh por unidad me gustaría tener ese. detalle gracias y enhorabuena

    • Maurizio
      Maurizio sagt:

      Gracias por su mensaje.
      Por el momento, el precio no se ha decidido ya que estamos en el proceso de diseño del reloj. Sin embargo, esta información estará disponible en el próximo capítulo de este proyecto 🙂

      Le deseo un buen día,

      Maurizio

    • Maurizio
      Maurizio sagt:

      Les versions Anomaly-01 et Anomaly-02 ne seront plus produites. Cependant, nous prévoyons de produire une nouvelle Anomaly (Reloaded) qui combinera les meilleures caractéristiques des deux montres.
      Nous vous enverrons un email dès que ce projet sera disponible 😉

  4. Jb Contreras sagt:

    Je viens d avoir l anomaly 1 , quelle bijoux ! Elle me faisait de l œil depuis un moment mais la fin de ce modèle original m’a aider à franchir le pas et je ne suis pas déçu

  5. simon howson-green sagt:

    It’s a beautiful watch – especially with the black dial. For me, even though I have a 196mm wrist it is a little large. My watches range from 36mm to 42mm. Why can’t you adapt the high-end Sellita movements for your watches? They are now becoming as good as the ETA movements and they are IMHO way better than the Miyota.

    • Sabrine
      Sabrine sagt:

      Hi Simon,

      Thank you for your message.
      We’re quite happy with the new movement we’re going to use for the new Anomaly. However, we’re always happy to get such insights, so we’ll dig into it 😉
      Have a nice one,

      Sabrine

  6. Marcel Gaillot sagt:

    Bonjour,
    Je possède une anomaly 01 depuis 2019. Très satisfait de cette jolie montre. Commande d’un nouveau bracelet ce jour suite à la perte de couleur de celui d’origine.
    Bien cordialement

  7. Robert Monk sagt:

    Hi. I am interested in purchasing your Anomaly – 01. Black PVD or Brown PVD (would prefer Steel/ Black Dial however I believe this is now out of stock). I am only interested in the Perforated Beige Calf with Deployment Buckle Strap. However my „actual“ wrist size is 195 – 200 so I assume I need a „large“ size?. Do you have the Anomaly 0-1 with this strap & this size. Best Regards, Robert

    • Maurizio
      Maurizio sagt:

      Hi Robert,

      Thank you for your comment. In your case, you can wear both an M or L strap.
      M: Standard: Wrist Circumference 170-210mm
      L: Large: Wrist Circumference 190-240mm
      In L, you can get the brown PVD watch. If you go for M, you can go for either black or brown 🙂

      Wishing you a lovely day,

  8. Francia sagt:

    Super réussite…. Bravo à toute l’équipe
    Je suis très fan de ce modèle (j(ai déjà commandé un modèle DAY ) et tout à fait près à en acheter une immédiatement, mais je ne suis pas en mesure de régler un achat comme celui en une seule fois sans facilités de paiement tel que paiement en plusieurs fois je ne peux pas profiter des dernières chances d’en faire l’acquisition :-((

    Cdlt,
    Cyril

    • Dufour Claude sagt:

      vos montres sont très jolie j,y pense je possède déjà 26 montres dont ulis nardin hublot une richard mille et trois rolex pour ne nommer que cella mais je réfléchis pour ajouté une des vôtres a ma collection bonne journée

      • Maurizio
        Maurizio sagt:

        Bonjour Claude,

        Merci pour votre message. Nous avons actuellement nos Anomaly-01 et Anomaly-02 en vente sur notre site web. Si vous êtes intéressé par une autre montre, vous pouvez simplement vous inscrire sur la liste d’attente de ce projet. De cette façon, vous serez le premier à être informé de la disponibilité et des prix futurs 🙂

        Je reste à votre disposition et vous souhaite une bonne journée.
        Cordialement,

        Maurizio

Datenschutzerklärung - Cookies