Letzte technische Vorbereitungen und Besuch der Fabrik

Wir freuen uns, Sie zu diesem neuen Kapitel begrüßen zu dürfen, in dem wir Ihnen die neuesten Entwicklungen im Mecascape-Projekt vorstellen. Im vorangegangenen Kapitel im Februar haben wir Ihnen die Änderungen am Projekt sowie den Namen des Partners verraten, der von nun an mit uns bei der Realisierung dieses außergewöhnlichen Projekts zusammenarbeitet.

Heute nehmen wir Sie mit in die Nähe von Neuchâtel in der Schweiz, in das Herz der Werkstätten des Cercle des Horlogers, wo das Mecascape gerade zum Leben erweckt wird. Claudio, der Gründer von CODE41, ist vor Ort, um Nicolas, den Mitbegründer des CDH, zu treffen. Auf der Tagesordnung: die Fortschritte bei den letzten technischen Vorbereitungen, die nächsten Schritte und die Suche nach Lösungen für die Herausforderungen, denen sich die Teams dieser außergewöhnlichen Schweizer Manufaktur stellen.

Die Gestaltung der Mecascape: einige große Herausforderungen

Um es kurz und bündig zu halten, hier der aktuelle Stand des Mecascape-Projekts in 4 Stichpunkten: 

Die Positionierung

Die Positionierung des Mechanismus und der Komponenten ist abgeschlossen

Die Konstruktion

Die Konstruktion der Brücken ist fast abgeschlossen

Das Gehäuse

Das Gehäuse und die Einschalung werden derzeit entworfen

Die Struktur

Da die Struktur aufgrund ihrer Zartheit und beispiellosen Dimensionen sehr anspruchsvoll ist, tendieren wir dazu, das Gehäuse aus Titan Grad 5 zu fertigen.

Wir gehen weiter unten ins Detail.

Mit ihrem einzigartigen Design und ihrer Größe ist die Mecascape anders als jedes andere Uhrenprojekt. Mit einer Länge von 106 mm und einer Breite von 69,3 mm ist es etwa 4 Mal so groß wie ein normales Uhrengehäuse! Als beispiellose technische Herausforderung erforderte die Mecascape ein komplettes Umdenken bei der Positionierung der Komponenten, wobei gleichzeitig sichergestellt werden musste, dass das Projekt dem Test der Realität standhält.

Zunächst einmal die Brücken mit ihren untypischen Proportionen, aber auch der Mechanismus und das riesige rechteckige Display, das in 5 verschiedene Zifferblätter unterteilt ist: Stunden, Minuten, Sekunden, Gangreserve, GMT.

Ein weiteres potenzielles Hindernis, das es zu überwinden gilt: die Zerbrechlichkeit der Struktur. Da der von den Komponenten eingenommene Raum in der Tat viel größer ist, als wir es gewohnt sind, wird der strukturellen Tragfähigkeit des Mecascape und seiner Widerstandsfähigkeit gegenüber Stößen und dem Transport besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Deshalb ziehen wir die Möglichkeit in Betracht, das Gehäuse aus Titan Grad 5 zu fertigen.

Es handelt sich zwar nicht um ein Gerät, das Sie zum Tauchen oder zum Marathonlauf mitnehmen können, aber trotzdem muss es ebenso funktionell wie schön sein, egal ob Sie es mit sich herumtragen oder auf einem Schreibtisch aufstellen.

Ein letzter wichtiger Punkt, und zwar ein sehr wichtiger: die Kalibrierung der Maschinen, die das Mecascape herstellen werden. Diese sind nämlich für die Herstellung kleinerer Teile und Uhrwerke gedacht. Das bedeutet, dass sie für die Herstellung der zukünftigen Prototypen völlig neu kalibriert werden müssen, wobei die mikrometrische Präzision bei der Bearbeitung und Montage erhalten bleiben muss.

Die nächsten Schritte

Wir sehen uns im Juli wieder, wenn wir Ihnen die Farben, an denen wir gearbeitet haben, und die Accessoires, die für das Mecascape geplant sind, vorstellen – und zur Abstimmung vorlegen! Die nächste große Phase, die sich über 3 bis 4 Monate erstrecken wird: die Produktion und der Empfang der ersten Prototypen. Bleiben Sie dran!

Haben Sie weitere Vorschläge?

Wenn Sie Ideen, Beobachtungen oder Fragen haben, zögern Sie nicht, unten einen Kommentar zu hinterlassen; wir antworten Ihnen gerne!

Kommende Meilensteine (vorläufige Daten)

JUL 27 2022

Präsentation und Abstimmung über Farben und Zubehör

AUG 24 2022

Kontrolle und Erhalt der Prototypen, Bestätigung der Kollektion und des Überraschungsprojekts

SEP 28 2022

Beginn der Vorbestellungen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Filtern:
Alles (60)
Deutsch (15)
Englisch (10)
Französisch (29)
Italienisch (4)
Niederländisch (2)

  1. JEAN-PAUL bussard sagt:

    Bravo pour la conception, minute, heure, date, secondes, etc.
    on se rejouis de voir un prototype.
    salutations sportives.
    bussard

  2. André Kümin sagt:

    Liebes CODE41-Team. Anmerkung zum Abschnitt „Die nächsten Schritte“: der Textlaut „…die Farben, an denen wir gearbeitet haben, und die Accessoires, die für das Mecascape geplant sind, vorstellen – und zur Abstimmung vorlegen!…“ wiederholt sich in der Folge. Freundliche Grüsse.

  3. Steven Barker sagt:

    This is a very interesting concept. The one complication I would suggest is an alarm function. I don’t know if that would be possible.

    • Zaineb
      Zaineb sagt:

      Hey Steven,

      Thank you for your suggestion! We’ve decided to not have it for this edition because it’s a bit expensive to add, but we’ve forwarded the suggestion to the design team. 😄

  4. Martin sagt:

    auch wenn ich keine Mecascape bestellt habe, finde ich es toll bei dem Entstehungsprozess dabei zu sein.
    Das gefällt mir an Code 41 sehr gut. Man wird als Kunde in alle Details mitgenommen.
    Bitte weiter so.
    Bin auch mit meiner Anomaly Evolution sehr zufrieden.

    • Kasim
      Kasim sagt:

      Hallo Martin,

      vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihre Unterstützung.

      Zurzeit konnte man noch nicht das Mecascape bestellen, da es zurzeit erst entwickelt wird ´.

      Wir freuen Sie uns bei diesem Abenteuer dabei zu haben. Auch wenn Sie das Mecascape nicht kaufen möchten, können Sie gerne bei allen Abstimmungen teilnehmen.

  5. Gilbert sagt:

    Magnifique! Si vous avez des problèmes avec les dimensions, inspirez-vous des anciens chronographes (anglais) qui étaient également plus grand – mais n’oubliez pas la précision. Merci beaucoup

    • Zaineb
      Zaineb sagt:

      Bonjour Gilbert,

      Vous avez entièrement raison, la précision est très importante.

      Les dimensions sont en cours de finalisation, nous souhaitons que toute personne possédant une Mecascape puissent vivre avec tout le paysage mécanique en temps réel. Hâte de vous en dire plus !

  6. Fabien Musset sagt:

    La transparence et la modernité pour un si bel objet de bureau… Merci de me mettre dans la liste car j’adoooore le concept.
    Je rejoins Sandro pour l’ajout d’une mélodie dès que cela sera possible. Bon courage pour les prochains jalons et à très bientôt.

    • Zaineb
      Zaineb sagt:

      Bonjour,

      Votre enthousiasme nous encourage !! Merci beaucoup Fabien 🙏

      Je vous ajoute tout de suite à notre Maling list et je note votre suggestion.

      Bonne journée et à très bientôt.

  7. Marco Guicciardi sagt:

    Ritengo che il posizionamento dei quadranti dovesse essere in senso verticale e non orizzontale. Se metto il Meca nel taschino della giacca, come fosse un cellulare, nel momento in cui lo sfilo per guardare l’ora e con l’attuale posizione dei quadranti in senso orizzontale sarei costretto a ruotare di 90 gradi il Meca, manovra a mio parere del tutto inappropriata e scomoda. Allo stesso modo anche il posizionamento del Meca su un tavolo in senso verticale (cioè la base sul lato più corto) oltre a mettere più in risalto il pezzo , risulterebbe anche meno ingombrante.

    • Zaineb
      Zaineb sagt:

      Ciao Marco

      Grazie per il tuo grande contributo! Lo invieremo ai nostri designer.

      Per questa edizione, il Mecascape sarà orizzontale, il che è più facile quando si ammira il movimento dalla scrivania, ad esempio.“

Datenschutzerklärung - Cookies