X41 (November 2019): Wie ist der Stand?

Sie fragen sich, was seit Ihrer Bestellung der X41 im November 2019 passiert ist? Hier ist ein kleines Update, das zumindest einige Ihrer Fragen beantworten wird.

Die Herstellung der Armbanduhren hat bereits begonnen

Bevor alle Komponenten des Uhrwerks zusammengesetzt werden können, müssen diese erst hergestellt werden. Dies erfolgt beim sogenannten Milling (dem Fräsen der Bücken und Platinen). Zunächst sind es kleine, rechteckige Messing-Platinen, die mit Cuttern und Bohrern bearbeitet werden, um Teile des Materials zu entfernen und die letztendlichen Komponenten zu formen.

Entdecken Sie in den ersten 65 Sekunden dieses Videos, wie Armbanduhren hergestellt werden:

Wozu dienen die Platinen und Brücken?

Die Platine (1) ist die Grundlage des Uhrwerks, auf der alle anderen Bestandteile platziert werden. Jedes Uhrwerk hat eine Platine. Für die im November bestellten X41-Armbanduhren werden 450 Platinen hergestellt.

Die Brücken (2):

  • Sie halten die auf der Platine positionierten Komponenten an Ort und Stelle (wie ein Sandwich)
  • Sie beherbergen auch die Teile einer Komplikation (Grande Date Brücke)

Jedes Uhrwerk verfügt über 5 Brücken, die wie die Platine auch aus Messung bestehen, dekoriert und gefärbt werden (Metall, blau oder schwarz). Für diese Edition werden 2.250 Brücken hergestellt.

Die Platinen und Brücken in der Explosionszeichnung des X41-Uhrwerks:

Nach der Herstellung: Färbung

Sobald die Brücken und Platinen hergestellt wurden, steht die Färbung an: Es gibt zwei Arten der Färbung:

  • Das Galvanisieren per Elektrolyse (in einem Bad) verleiht einem Teil eine sehr feine Metallschicht:
    • Metall-Uhrwerk: Nickel-Beschichtung
    • Schwarzes Uhrwerk: NAC-Beschichtung (Platinoidlegierung)
  • Die CVD-Behandlung (deutsch: chemische Gasphasenabscheidung) erfolgt in einem luftdichten Ofen bei einer kontrollierten Atmosphäre für blaue Uhrwerke. Dies ist eine Methode der Vakuum-Beschichtung für dünne Filme. Ausgehend von Vorläufergasen wird das Substrat einem oder mehreren Vorläufern in gasförmigem Zustand ausgesetzt, die dann mit der Oberfläche des Substrats reagieren und/oder sich dort zersetzen, was zur gewünschten Beschichtung führt.

Die nächsten Schritte

Es stehen noch viele Schritte an. Die Haute Horlogerie erfordert genau genommen ein Höchstmaß an Präzision und Akribie; besonders in den Kontrollphasen:

  • Empfang der Komponenten gefolgt durch maßliche Überprüfungen.
  • Dekoration und Färbung des Messings (Sandstrahlung, Perlstrahlung, Polierung, Damaszierung / Genfer Streifen, Diamant-Polierung und Kantenbearbeitung).
  • Dekoration und Färbung der Zahnräder, Gewichte und Lager.
  • Montage T0: Teile, die nicht mehr entfernt werden können (Zahnrad auf der Achse, Schmuck-Zahnrad auf der Platine usw…)
  • Montage T1: Teile, die entfernt werden können, Montage des Uhrwerks
  • T2: Verpackung.
  • Finale Überprüfungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Filtern:
Alles (421)
Deutsch (76)
Englisch (80)
Französisch (223)
Italienisch (17)
Niederländisch (25)

    • Maurizio
      Maurizio sagt:

      Hello,

      Thank you for your message. This is certainly an idea that interests us. We do not have any official plans for a tourbillon yet but we will certainly let you know if/when we do 🙂

  1. Dieter Ernst sagt:

    Guten Tag!
    Ich bin durch meinen beruflichen Hintergrund ein großer Freund von mechanischen/automatischen Armbanduhren.
    Gleichzeitig bin ich auch, ebenfalls beruflich bedingt; ein extremer Freund des schnellen Erkennens.
    So sehr mir das Uhrwerk gefällt, so wenig möchte ich mich beim ablesen ablenken lassen.
    Wenn sie also eine Uhr entwickeln/ gestalten mit Zifferblatt die das ablesen nach dem Prinzip des „Quick Scanning“ (Großdatum ist sehr gut)
    erfüllt, bin ich sofort dabei. Vielleicht gibt es weitere Gleichgesinnte.
    Mit den besten Wünschen!

  2. Saint-Martin sagt:

    Bonjour,
    Avez vous une idée de la période à laquelle les précommandes seront à nouveau disponible. Plutôt début ou fin d’année.
    Cordialement

    • Maurizio
      Maurizio sagt:

      Je vous remercie pour votre commentaire. Nous n’avons pas de date officielle pour le moment. Cependant, je ne pense pas qu’elle le sera à la fin de l’année ; )

  3. Stefano De Marchis sagt:

    Quali orologi e di quale serie sono disponibili per un pre ordine?
    Sarei interessato a un Day 37. Nel caso quali modelli sarebbero disponibili?

    • Maurizio
      Maurizio sagt:

      Grazie per il vostro commento!
      Dato che ti sei iscritto alla lista d’attesa per questo progetto, sarai il primo ad essere avvisato di un’eventuale futura disponibilità.

  4. Axel.laurencin94@gmail.com sagt:

    Je découvre votre site internet avec énormément de joie. Non seulement les montres sont techniquement et esthétiquement merveilleuses, mais votre transparence totale quant aux coûts et cette réelle prise en compte de l’avis customer sont juste de l’ordre du jamais vu.
    Petit commentaire personnel : je suis grand fan de la x1 mais ayant un poignet assez fin je me dirige généralement sur des boitiers de diamètre 36 / 37mm
    J’ai donc découvert la day41 qui est aussi une montre incroyable. Les éléments du squelette apparent seraient, je penses, intéressants s’ils existaient aussi dans d’autres coloris. Comme pour la x1 avec par exemple le boîtier acier gris et et quelques éléments du squelette bleuté.

    Je me suis inscris pour la day41 et attend avec impatience le moment où je pourrai la commander 😁😁😁

    Bonne continuation à vous ! Vous déchirez !

    • Maurizio
      Maurizio sagt:

      Dank u voor uw opmerking. We zullen zien hoe we het gemakkelijker kunnen maken om de prijzen te zien.
      Dit is de X41 die begint bij ongeveer 5’390 CHF. Als u geïnteresseerd bent, kunt u zich inschrijven op de wachtlijst 🙂

  5. Ignacio Delgado sagt:

    Buenos días,
    Desde que uno se registra en la lista de espera, cuanto tiempo está estipulado más o menos hasta que es adjudicado el reloj ??
    Muchas gracias
    Un abrazo