Wer sind wir

CODE41 ist keine klassische Marke, sondern viel mehr ein Community-Projekt. Das Ziel besteht darin, Enthusiasten aus der ganzen Welt in einem Uhrmacher-Projekt zu vereinen und es Wirklichkeit werden zu lassen. In diesem Prozess wurden Mitglieder zu Gründern.

CODE41 wurde im Jahr 2016 vom Luxusuhr-Designer Claudio D’Amore gegründet, der zuvor 10 Jahre lang Armbanduhren für renommierte schweizerische Marken wie Tag Heuer und Montblanc entworfen hat. Schließlich stellte er sich der Herausforderung, gemeinsam mit der Community und wahren Enthusiasten eine High-End Armbanduhr zu erschaffen. Sein Start-up befindet sich im traditionellen Herzen der schweizerischen Uhrenindustrie.

Das Projekt basiert auf einer Richtlinie der totalen Transparenz für die Kunden. Das heißt, dass die ganze Community stets über die Herkunft, die Preise und die Produktion von Komponenten informiert wird. Die Kunden können sich so gewiss sein, eine exzellente Armbanduhr zu fairen Preisen zu erwerben. Diese Community besteht mittlerweile aus über 300.000 treuen Fans, die sich für die Uhrmacherei begeistern und die Werte von CODE41 teilen.

In-house Team

Claudio
Bei uns seit März 2016

Genießt Spaziergänge im Wald, Tennis und vietnamesisches Essen.
Hasst bellende Hunde, fettarme Joghurts und platte Reifen.

Kevin
Bei uns seit März 2016

Liebt Reisen, Mangas und Volleyball.
Hasst sprechende Leute im Kino und Verpackungen, die leicht zu öffnen sein sollen, sich aber nicht öffnen lassen.

Amir
Bei uns seit Mai 2017

Liebt türkischen Kaffee, den Klang von Zikaden und Sandwiches mit Cenovis.
Hasst Fast Food, Politik und Jet Lags.

Valentine
Bei uns seit Juli 2018

Ich mag Rätsel, Kinobesuche und Lachkrämpfe.
Ich hasse Erbsen und Buchhalter.

Clément
Bei uns seit Aug. 2018

Ich mag Eishockey, gemeinsame Zeit mit meinen Freunden und Dokumentationen zur Reproduktion der Tsetsefliege.
Ich hasse den morgendlichen Kater, Vordrängler und kalten Kaffee.

Jeremiah
Bei uns seit Aug. 2018

Ich mag Sci-fi Filme, regnerische Sonntage und den Geruch von Benzin.
Ich hasse laute Ventilatoren, in der Öffentlichkeit hinzufallen und mich zu blamieren.

Sarah
Bei uns seit Sept. 2019

Was ich mag: Snowboarding, Wandern in den Bergen und den Geruch von frisch gemähtem Gras.
Was ich nicht mag: Meeresfrüchte, zu spät sein, das Ende des Urlaubs.

Mattias
Bei uns seit Okt. 2019

Was ich mag: Weinproben, Poker und Grillen.
Was ich nicht mag: Verkehrschaos, Wetten verlieren und regnerische Tage.

Loïc
Bei uns seit März 2020

Ich mag die Einfachheit herausfordernder Zeiten, Nahbegegnungen der dritten Art sowie geschmacklose Witze.
Ich mag keine Anzüge, Krawatten, Kräuter zwischen meinen Zähnen oder zu schreiben, was ich mag und was nicht.

Ludovic
Bei uns seit Mai 2020

Ich mag den Klang des Schnees unter meinen Füßen, den Geruch des Ozeans und natürlich Zitronentarte.
Ich mag keinen Sand, Calogero und Leute, die hinter mir laufen.

Joëlle
Bei uns seit Mai 2020

Ich mag Croissants mit Butter, Rotwein in guter Gesellschaft und geschmacklose Witze.
Ich mag kein Wasser, Schuppentiere und Leute, die ihre Versprechen nicht halten.

Damien
Bei uns seit Jun. 2020

Ich mag Spinat, Volksmusik und Rugby.
Ich mag keine Arcachon Bay Austern, Diktatoren oder Heucheleien.

Laure
Bei uns seit Jun. 2020

Ich halte gerne für einige Momente inne und genieße die Zeit. Außerdem mag ich Sport und Spontanität.
Ich mag nicht, wenn die Zeit zu schnell vergeht oder wenn Leute jammernd Zeit vergeuden. Ich hasse auch mangelndes Umweltbewusstsein.

Maurizio
Bei uns seit Jun. 2020

Ich esse gerne Popcorn mit Baguette, fahre gerne im Regen mit offenem Schiebedach und schaue mir Filme an in Sprachen, die ich nicht verstehe.
Ich hasse Kaugummis, Ironie, Listen oder Ungereimtheiten.

Selven
Bei uns seit Nov. 2020

Ich mag Chilischoten, absurde Witze und langsames Autofahren.
Ich mag keine heißen Sommer oder Situationen, hinter denen vielleicht mehr steckt, als man auf den ersten Blick sieht.

Audrey
Bei uns seit dez. 2020

Ich mag: Schokolade, Fotografie und Familienspaziergänge.
Was ich nicht mag: Mayo, Einkaufszentren oder Sonntagabende.

Celine
Bei uns seit jan. 2021

Ich mag guten Kaffee, Schneeflocken aus der Nähe beobachten und rote Pandas.
Ich mag es nicht, aufzustehen, wenn es noch Nacht ist, Koriander oder den Faden zu verlieren.

Krishna
Bei uns seit jan. 2021

Ich mag italienisches Essen, Reisen und meinen wöchentlichen Besuch beim Friseur.
Ich mag keinen Rassismus, keine Ungerechtigkeit und keine Leute, die um 18 Uhr im Zug ihre Lebensgeschichte am Telefon erzählen.

Dylan
Bei uns seit März 2021

Ich mag Neonlicht, Ramen und Videos von Hunden im Internet.
Ich mag keine Fingerabdrücke auf der Linse, romantische Filme oder Kaugummi..

Elodie
Bei uns seit April 2021

Ich gehe gerne mit Freunden essen, mag Rosé aus der Provence und Sommerabende, aber vor allem alle drei zusammen.
Ich mag keinen Käse, keine Heuschrecken und keine Smoothies, schon gar nicht alle drei gleichzeitig.

Osman
Bei uns seit Jun. 2021

Ich mag dunkle Schokolade, die freie Natur und die kleinen Pfeffer-/Tamarind-Ananas von der Insel Mauritius.
Ich mag nicht E.T. im Garten (am Anfang des Films), das Aufwachen vor meinem Wecker oder wenn die Heftklammern ausgehen.

Alisson
Bei uns seit Jun. 2021

Ich mag sonnige Tage, Muay Thai und Reisen.
Ich mag keine Leute, die ihre Scheuklappen nicht benutzen, keine Moskitos und keine Spaziergänge.